Lamm über Altar
Christuskirche
Burgkunstadt
Layoutgrafik
Aktuelles aus der Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Druckansicht | 
   | Übersicht  
 

7 Gäste
0 Benutzer
--
 
 
 
  Frühlingskonzert der Chöre 2018  
     
  29.04.2018:
Chöre und Solisten der Kirchengemeinde



Die Konzerte der Chöre und Solisten der Evangelischen Kirchengemeinde in der Christuskirche können auf eine lange Tradition zurückblicken, aber einen solch gelungenen Auftakt hatte es selten gegeben: Da stimmte das Tiefblech des Posaunenchores unter der Leitung von Thomas Meyer den ruhigen Melodieverlauf der „Ouvertüre“ zu Guiseppe Verdis „Nabucco“ an, was sich dann unter der Beteiligung aller Instrumente wenig später bis zum mächtigen Motto der klanggewaltigen Oper steigerte. Die Eröffnung war gesetzt und fortan entwickelte sich der Chorraum der Christuskirche zu einer großen und bunten Bühne, die viel Platz für orchestrale Klangkörper wie Posaunen- und Flötenchor, aber auch solistische Glanzlichter zwischen Gesang, Querflöte und Orgelspiel ermöglichte.

Hinzu kamen die gelungenen, weil schwungvollen afrikanischen Klänge des Chores „QuerBet“, der unter der Leitung von Dr. Friedrich Flierl aber auch zeitgenössische christliche Literatur, wie Manfred Siebalds „Singt das Lied der Lieder“, im homogenen Klangmantel darbot.

Nicht nur aufgrund des musikalischen Auftakts nahm aber der Posaunenchor im Rahmen des Konzerterlebnisses einen besonderen Platz ein. Denn Rainer Sievert, Obmann des Posaunenchores, nutzte die Gelegenheit, um verdiente Mitglieder des Chores für deren Treue auszuzeichnen. Geehrt wurden Siegbert Hanke (für 60 Jahre aktiven Bläserdienst), Walter Tröster (50 Jahre), Matthias Volk (40 Jahre), Fritz Glock (25 Jahre) - und Thomas Meyer, der die Blechbläser seit 25 Jahren und somit länger als alle seine Vorgänger leitet. Der imposante Auftritt seines Chores beim Frühlingskonzert diente dabei als erneuter Beweis dafür, welch beeindruckendes Niveau der Posaunenchor unter Meyers Führung erlangt hat. Die Blechbläserinnen und -bläser brillierten nämlich nicht nur zum Auftakt, sondern deckten mit dem schmissigen „One more dance“ von Michael Schütz und dem romantisch-getragenen „Handelian Song“ von Robert van Beringen die ganze musikalische Bandbreite der Blechbläser-Literatur ab, wobei vor allem der eindrucksvolle Auftritt Helmut Kerlings an der 1. Trompete eine tragende Säule des gesamten Ensembles wurde.

Musikalisch facettenreich und technisch hoch beschlagen präsentierte sich auch der Flötenchor unter der Leitung von Susi Schliefer, dessen Repertoire von diversen Herrnhuter Sonaten bis hin zu Felix Mendelssohn-Bartholdys „Wer bis ans Ende beharrt“ reichte.

Zur Tradition der Konzerte der Evangelischen Kirchengemeinde gehört es aber auch, dass neben den großen Chören immer wieder die Solisten der Gemeinde ihr musikalisches Können unter Beweis stellen. So geriet das „Allegro“ aus dem Concerto Nr. 8 von Francois Devienne mit Susi Schliefer an der Querflöte und Thomas Meyer an der Orgel zu einem wahren Höhepunkt des Konzerterlebnisses. Gleiches galt für die Beiträge Katharina Flierls. Die begnadete Mezzosopranistin sorgte unter der Begleitung von Thomas Bär am Klavier für wahre Gänsehautmomente, als sie bekannte Volksliedmelodien wie „In einem kühlen Grunde“ und „Geh aus mein Herz“ mit einer beeindruckenden Frische und großen stimmlichen Ausstrahlungskraft präsentierte.

Demnach war es nicht verwunderlich, dass sich die Konzertbesucher mit langem Applaus bei den Ausführenden bedankten. Dabei hatte das Publikum längst für die schönste Form der Belohnung gesorgt: Denn trotz herrlichen Frühlingswetters hatten sich auffallend viele Konzertbesucher in der Christuskirche eingefunden – der Applaus und die weiteren Reaktionen machten deutlich, dass sie die richtige Entscheidung getroffen hatten.





Das Frühlingskonzert der Evangelischen Kirchengemeinde bot für Posaunenchor-Obmann Rainer Sievert (links) die passende Gelegenheit, sich bei verdienten Bläsern des Chores mit einer Urkunde des Verbandes der Evangelischen Posaunenchöre in Bayern zu bedanken. Zu den Geehrten zählte auch Thomas Meyer (2. von links), der den Chor seit 25 Jahren erfolgreich leitet. Hinzu kamen Siegbert Handke (60 Jahre aktiver Dienst), Walter Tröster (50), Matthias Volk (40) und Fritz Glock (25) (von links)

 
Meldungen
Sonntag, 9. September 2018
Einführung der neuen Regional-Jugendreferentin

Judith Bär um 14:00 in der Kirche in Redwitz. Anschl. gemütliches Beisammensein im Redwitzer ...

[mehr]
Sonntag, 2. September 2018
Verabschiedung der Jugendreferentin Annette Boxdörfer

um 9:30 im Sakramentsgottesdienst. Anschließend Beisammensein auf dem Kirchplatz.

[mehr]
Freitag, 24. August 2018
KidsAdventureSummer für Kids ab 7 Jahren

Treffpunkt 16:00 im Jugendcafé Übernachtung im Gemeindehaus Eckersdorf: Salamanderschlucht, ...

[mehr]
Archiv...


Seite Senden Seite Senden
Lesezeichen Setzen Lesezeichen Setzen
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Burgkunstadt  KONTAKTE  | Impressum  | Rechtliches  - Letzte Aktualisierung: 14.07.2018