Lamm über Altar
Christuskirche
Burgkunstadt
Layoutgrafik
Aktuelles aus der Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Druckansicht | 
   | Übersicht  
 

3 Gäste
0 Benutzer
--
 
 
 
  Jugendgottesdienst  
     
 




25.04.2009:
Deal or no Deal...

... dass war die Frage beim letzten Jugendgottesdienst.

Eine nicht gerade appetitliche Mutprobe, 5 gutaussehende Kofferboys, ein zielstrebiger Kandidat, der sich zwischen

gewinnen oder verlieren

haben oder nicht haben

sein oder nicht sein

befindet.

Tolle Lobpreislieder mit der Band, leckere Cocktails und vieles mehr prägten "einen der besten Jugendgottesdienste, die ich je erlebt habe", wie viele Gottesdienstbesucher hinterher erzählten.

hier einige Eindrücke...




15.11.2008:
Lass die Leute reden...



.... unter diesem Motto fand unser letzter Cocktail-Jugendgottesdienst statt. Um allen viel Gelegenheiten zum Tuscheln, Tratschen und Reden zu geben, empfingen die Mitarbeiter die ca. 60 Jugendlichen im "bad taste look". Jugendreferentin Andrea Schlagmann checkte die Unterscheidungsfähigkeiten der Jugendlichen zwischen Gerüchten und Tatsachen. Es gab ein lebensnahes Anspiel und Lobpreis mit der Jugendband. Pfarrer Geyer sprach in seiner Predigt darüber, warum wir so gern über andere reden, was wir damit anrichten können und wie wir verantwortlich mit Tatsachen und Gerüchten umgehen müssen. Danach gab es wieder leckere Cocktails und lockere Gespräche im Jugendcafé.

Der nächste Cocktailgottesdienst findet am 14.02.2009 statt - und um was kann es da anderes gehen, als ums Thema Liebe!?!

... mehr Bilder!







„Kreuzweg“ aus Steinen und Kerzen vor der Kirche




18.01.2008:
Friends forever - Jugendgottesdienst



Der "letzte" Cocktail Jugendgottesdienst mit Jugendreferent "Q" fand unter dem Motto "Friends Forever" statt. ca. 60 Jugendliche versammelten sich am Samstag Abend um 18.30 Uhr in der Christuskirche Burgkunstadt - auch dieses Mal mit der Cocktailband. Johanna Flierl moderierte flott durch den Gottesdienst. Highlights waren neben dem Anspiel und der ansprechenden Predigt das "Speed-Dating", bei dem jeder Gottesdienstbesucher die Gelegenheit bekam, vier neue Leute kennen zu lernen. Inhaltlich gab es nützliche Tips zu Freundschaften wie z.B. ein besserer Zuhörer zu werden, anstatt immer selber zu reden und vergeben zu lernen, um alte Verletzungen loszulassen. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es wieder eine Cocktail-Party im Jugendcafé "La Palma" mit ersten Staffel der Erfolgsserie "Friends".




20.10.2007:
Oktoberfest-Edition



Die Evangelische Jugend der Christuskirche Burgkunstadt feierte einen Cocktail-Jugendgottesdienst mit dem Thema „Feiern, aber g´scheit“. Die Besucher des Gottesdienstes, darunter Präparanden und Eltern, sowie Ex-Konfirmanden und Jugendliche aus den Nachbargemeinden, wurden von einem Begrüßungsteam im Dirndl empfangen. Das gesamte Gottesdienstteam inklusive der Band und dem Jugendreferenten trugen bayerische Trachtenmode.

Zum Aufwärmen gab es neben fetzigen christlichen Liedern traditionelle Oktoberfestspiele wie z.B. das Musessen. In der Predigt ermutigte der Jugendreferent Q die Hörer dazu, bewusst, offen und intelligent zu feiern, da Gott das Feiern erfunden und geboten habe. Zum intelligenten Feiern gehöre z.B., dass man „mit mehr Energie von der Feier nach Hause geht, als man hingegangen ist“. Da der Gottesdienst auch eine intelligente Feier sei, wurden die Gottesdienstbesucher dazu eingeladen, sich von Gott mit neuer Energie für den Alltag aufladen zu lassen.

Im Anschluss an den Gottesdienst wurde gemeinsam im Jugendcafé bei Brezel, Malzbier und Cocktails gefeiert.

Der Nächste Cocktail-Jugendgottesdienst findet am Samstag, den 10.11.2007 statt.







11.03.2007:
Im Hagel des Kreuzfeuers



Was, wenn alles schief läuft?

Wenn ich im Hagel des Kreuzfeuers stehe?

Wie ich die Stürme meines Lebens bestehen kann, dazu gab es Antworten in unserem JUGO am Sonntag. Diesmal waren viele neue Gesichter zu sehen, denn Doro (Q`s Verlobte) hielt die Message und brachte zur Unterstützung etliche Jugendliche aus Ludwigstadt mit. Moritz und Jörg übernahmen humorvoll die Moderation. Eingangs konnte beim Impro-Theater zu dem Märchen "Hänsel und Gretel" erstmal herzhaft abgelacht werden. In einem anschaulichen Experiment führte Q dann vor, warum man sein Haus nicht auf sandigem Boden bauen kann. Doro forderte uns auf, auch unser Lebenshaus auf ein gutes Fundament zu stellen.

JESUS ist unzerstörbar!

Öffnet eure Bunkertüren, denn ER bringt ein Ziel für euer Leben mit. ER verspricht Heilung, ein erfülltes Leben, Vergebung und Frieden. Außerdem ist es wichtig andere Menschen aus ihren Bunkern zu locken. Zu beobachten, wo hat sich jemand verschanzt. Werdet kreative Panzerknacker lautete die Botschaft.

Natürlich kam auch der musikalische Teil nicht zu kurz. Auch hier brachten sich die Ludwigstädter mit einem Vortragslied, begleitet am Klavier, mit ein. Den Lobpreis gestaltete unsere Cocktail Band mit bekannten und auch neuen Liedern.

Zum Schluss lieferten uns einige Mitglieder der Breakdance-gruppe schon einmal einen beeindruckenden Vorgeschmack auf den Workshop am kommenden Wochenende. Anmeldungen werden gerne noch bis zum 15.03. angenommen.

Im Jugendcafe gabs dann noch leckere Cocktails und nette Gespräche.

-ines-




17.12.2006:
Reif für die Insel



Weihnachten - reif für die Insel. Vielleicht müssen wir einfach nur unsere Ansprüche herunter schrauben - dann gewöhnt man sich an den Stress oder mit anderen Worten: es liegt in der Natur der Sache, dass es Weihnachten stressig wird, sagt Tiki Küstenmacher sinngemäß in Simplify Your life.

Wir vom Jugendgottesdienst Team wollten uns damit nicht zufrieden geben. Bei karibischer Deko und Hawai Hemd feierten wir das 1-jährige Bestehen des Cocktail Jugendgottesdienstes mit dem Thema: Weihnachten, reif für die Insel. Es ging um das Weihnachtsfest und warum wir es eigentlich feiern müssen. Es ist nicht nur der Geburtstag von Jesus, sondern Gottes Versöhnungsangebot für die Welt: Gott macht den 1. Schritt und kommt auf uns zu. Jetzt liegt es an dir, das Angebot anzunehmen. Im 2. Schritt darfst du dich mit dir selbst versöhnen, weil Gott dich annimmt, wie du bist. Im 3. Schritt fordert dich Gott heraus ebenfalls den 1. Schritt zu unternehmen und dich zu versöhnen.

In diesem Sinn wünschen wir euch "versöhnte" Weihnachten.

 


 
Meldungen
Sonntag, 9. September 2018
Einführung der neuen Regional-Jugendreferentin

Judith Bär um 14:00 in der Kirche in Redwitz. Anschl. gemütliches Beisammensein im Redwitzer ...

[mehr]
Sonntag, 2. September 2018
Verabschiedung der Jugendreferentin Annette Boxdörfer

um 9:30 im Sakramentsgottesdienst. Anschließend Beisammensein auf dem Kirchplatz.

[mehr]
Freitag, 24. August 2018
KidsAdventureSummer für Kids ab 7 Jahren

Treffpunkt 16:00 im Jugendcafé Übernachtung im Gemeindehaus Eckersdorf: Salamanderschlucht, ...

[mehr]
Archiv...


Seite Senden Seite Senden
Lesezeichen Setzen Lesezeichen Setzen
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Burgkunstadt  KONTAKTE  | Impressum  | Rechtliches  - Letzte Aktualisierung: 23.06.2018