Lamm über Altar
Christuskirche
Burgkunstadt
Layoutgrafik
Aktuelles aus der Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Druckansicht | 
   | Übersicht  
 

11 Gäste
0 Benutzer
--
 
 
 
  Spendenübergabe am Straßenfest  
     
  12.09.2015:
Nach dem Straßenfest ist vor dem Straßenfest!

Diese aus dem Fußball entlehnte Weisheit machte die Runde, als sich Anwohner des Meschleinsgrabens versammelten, um den Erlös ihres Straßenfestes in Höhe von 813 Euro an den Förderverein der Jugendarbeit in der Kirchengemeinde zu übergeben. Dessen 1. Vorsitzender, Dr. Friedrich Flierl, scherzte sichtlich gut gelaunt mit den Organisatoren des diesjährigen Straßenfestes darüber, wo man wohl im nächsten Jahr das Straßenfest für diesen guten Zweck durchführen könnte. Denn das Fest im Meschleinsgraben war nicht nur eine erfolgreiche Fortsetzung des ersten Straßenfestes vor zwei Jahren in der Burgkunstadter Franz-Roscher-Straße für den Förderverein, sondern vermittelte erneut auf eindrucksvolle Art und Weise, wie ein solches Straßenfest die Nachbarschaft weiter zusammenschweißt. Am letzten Wochenende der Sommerferien hatten die Anwohner im Meschleinsgraben alle Register gezogen, um den Straßenfest-Besuchern einen kurzweiligen Nachmittag zu ermöglichen. Neben kulinarischen Köstlichkeiten und einem kleinen Flohmarkt gab es vor allem für die Kinder einiges zum Spielen, so dass sich das Straßenfest zu einem echten Familienfest entwickelte. Große Freude darüber verspürte bei der offiziellen Scheckübergabe auch die Jugendreferentin der Gemeinde, Annette Boxdörfer. „Durch das Straßenfest habt ihr einen wichtigen Beitrag zur weiteren Finanzierung unserer Jugendreferentenstelle geleistet und zugleich eine tolle Werbung für unsere wertvolle Arbeit für Kinder und Jugendliche gemacht“, dankte Dr. Flierl allen Anwesenden.




Drei Wochen nach dem Straßenfest durften die Anwohnerinnen und Anwohner Dr. Friedrich Flierl (rechts) wieder im Meschleinsgraben begrüßen. Gerne nahm der Vorsitzende des Fördervereins der Jugendarbeit der Evangelischen Kirchengemeinde den symbolischen Scheck in Höhe von 813 Euro entgegen. Mit dem Geld wird die Stelle von Jugendreferentin Annette Boxdörfer (2. von links) finanziert.


Klein, aber fein präsentierte sich das Straßenfest der Anwohner des Meschleinsgrabens Mitte September. Zahlreiche Gäste ließen sich damals kulinarisch verwöhnen und nutzten ausgiebig die Gelegenheit, sich über die Ziele des Fördervereins zu informieren.

 

Keine aktuellen Nachrichten.



Seite Senden Seite Senden
Lesezeichen Setzen Lesezeichen Setzen
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Burgkunstadt  KONTAKTE  | Impressum  | Rechtliches  - Letzte Aktualisierung: 23.06.2018