Lamm über Altar
Christuskirche
Burgkunstadt
Layoutgrafik
Aktuelles aus der Evang.-Luth. Kirchengemeinde
Druckansicht | 
   | Übersicht  
 

9 Gäste
0 Benutzer
--
 
 
 
  Jubelkofirmation 2013  
     
  05.05.2013:
Dies ist der Tag, den der Herr gemacht!



Eine verhältnismäßig kleine Gruppe bildeten in diesem Jahr diejenigen Jubelkonfirmanden, die zusammen mit Pfarrer Heinz ihre silberne beziehungsweise goldene Konfirmation in der Christuskirche feierten.


Vor 60 beziehungsweise 65 Jahren feierten die diesjährigen Diamantenen und Eisernen Konfirmanden ihre Konfirmation in der Christuskirche.

„Dies ist der Tag, den der Herr gemacht!“ Mit diesem alttestamentlichen Jubelruf begrüßte Pfarrer Heinz Geyer diejenigen Jubelkonfirmanden die vor 25 Jahren (Silberne Konfirmation), 50 Jahren (Goldene Konfirmation) und 60 Jahren (Diamantene Konfirmation) zum ersten Mal zum Tisch des Herrn gegangen waren. Außerdem waren noch fünf Christen in die Christuskirche zurückgekehrt, die die Eiserne Konfirmation (65 Jahre) begingen.

Unter dem Glockengeläut und den festlichen Klängen des Posaunenchores zogen die Jubelkonfirmanden feierlich in die Christuskirche ein. Sie wurden dabei nicht nur vom Kirchenvorstand sondern auch von den diesjährigen Konfirmanden begleitet. Dies vermittelte auf eindrucksvolle Art und Weise das Zeichen der Verbundenheit im christlichen Glauben über alle Generationen hinweg. Und auch durch die musikalischen Beiträge des Flötenchores unter der Leitung von Susi Schliefer wurde der Festgottesdienst zu einem eindrücklichen Glaubensbekenntnis für die gesamte Gemeinde.

Im Mittelpunkt der Predigt von Pfarrer Geyer stand das Bibelwort „Fürchte dich nicht, ich bin bei dir“. Dabei lud der Pfarrer alle Jubelkonfirmanden ein, in Gedanken ihren persönlichen Lebensweg seit der Konfirmation Revue passieren zu lassen. „Auch wenn ihr auf Eurer Wanderschaft durch das Leben hin und wieder ins Rutschen geraten seid, so habt ihr hoffentlich immer gespürt, wie das Seil des Glaubens euch getragen hat.“ Pfarrer Geyer verwies in diesem Zusammenhang auch auf das Kreuz als wichtiges Zeichen des Haltes: „An Jesus Christus dürfen wir unser Seil festmachen – er ist das Einzige, das auch über den Tod hinaus Bestand hat.“ In diesem Zusammenhang ermunterte Pfarrer Geyer die Jubelkonfirmanden aber auch die gesamte Festgemeinde dazu, in der „Seilschaft“ mit anderen Christen genau jene Zuversicht weiter zu tragen. Diesem Aufruf wurden dann auch alle Anwesenden gerecht, als sie gemeinsam das Abendmahl feierten. Zuvor waren noch alle Jubelkonfirmanden einzeln in den Altarraum gerufen und dort von Pfarrer Geyer gesegnet. Für ihre „Rückkehr“ in die Christuskirche erhielten die Jubelkonfirmanden auch spontanen Applaus durch die Gemeinde.

In den abschließenden Fürbitten gedachten die Jubelkonfirmanden den bereits Verstorbenen der verschiedenen Jahrgänge und denjenigen, die aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen nicht dem Gottesdienst in der Christuskirche beiwohnen konnten.

Eine gute Gelegenheit zum Austausch gemeinsamer Erinnerungen bot am Nachmittag die von der Kirchengemeinde organisierte Kaffeerunde im Gemeindehaus.


 
Meldungen
Samstag, 23. Juni 2018
Kinderbibelsamstag

von 9:00-12:00 im Jugendcafé. Für Kinder von 6-11 Jahren. Anmeldung 09572/382976 (Annette Box...

[mehr]
Freitag, 22. Juni 2018
Echtzeit-Jugendabend

ab 18:00 im Jugendcafé

[mehr]
Archiv...


Seite Senden Seite Senden
Lesezeichen Setzen Lesezeichen Setzen
Evang.-Luth. Kirchengemeinde Burgkunstadt  KONTAKTE  | Impressum  | Rechtliches  - Letzte Aktualisierung: 01.06.2013